Informationen zum Abschlussverfahren

Informationen zur Prüfungsordnung (Stand: August 2018)

Den vollständigen Gesetzestext finden Sie bei Schule und Recht in Niedersachsen => Abschlüsse => Abschlüsse Sek. I

Das Abschlussverfahren setzt sich wie folgt zusammen:

  1. Schriftliche Prüfungen in den Hauptfächern
  2. Mündliche Prüfung in Englisch und einem Nebenfach
  3. ggf. mündliche Nachprüfung in einem Hauptfach

Die Prüfungsleistungen gehen zu 1/3 in die Gesamtnote des jew. Fachs ein.

Die Arbeiten werden von der Landesschulbehörde erstellt. Die Bewertung erfolgt nach Kriterien, die von der Landesschulbehörde vorgegeben werden. Alle Arbeiten werden von zwei Lehrkräften korrigiert.

Abschluss Zensuren Durchschnitt
Erweiterter Sekundarabschluss I In allen Pflichtfächern und WPKs und zusätzlich in Deutsch, Englisch und Mathematik 3,0
3,0
Sekundarabschuss I - Realschulabschluss In allen Pflichtfächern und WPKs mindestens ausreichende Leistungen (ggf. Ausgleichsregelung möglich). Teilnahme am Prüfungsverfahren, max. eine 5 in einem Prüfungsfach kein
Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss Höchstens in 3 Pflichtfächern u. WPKs geringere als ausreichende Leistungen. Teilnahme am Prüfungsverfahren, max. eine 5 in einem Prüfungsfach kein
Hauptschulabschluss In mehr als 3 Pflichtfächern u. WPKs geringere als ausreichende Leistungen kein

Schriftliche Prüfung Deutsch

Vorbereitung
  • Musteraufgaben (Grundlage Kerncurriculum)
Schriftliche Prüfung
  • Hörverstehenstest, Basisteil + Wahlteile
  • Bearbeitungszeit: 180 Minuten
Kompetenzen
  • Zentrale Inhalte von gehörten Texten notieren und wiedergeben
  • Texte mithilfe von Fragen analysieren, interpretieren
  • Von einer Textgrundlage ausgehend beschreiben, informieren, appellieren, argumentieren
  • Von einer Textgrundlage ausgehend einen eigenen Text verfassen
Hinweise:

Rechtschreibung/Zeichensetzung, Grammatik und Ausdruck werden bei der Bewertung der Gesamtleistung berücksichtigt.

Schriftliche Prüfung Englisch

Es gibt zwei Vorschläge zur Auswahl. Die Schüler haben 15 Minuten Zeit, eine Arbeit auszuwählen und 120 Minuten Zeit, die Aufaben zu bearbeiten.

Die Arbeit gliedert sich in folgende Bereiche:

  • Pflichtteil: Listening, Reading, Mediating
  • Wahlteil: Writing

Schriftliche Prüfung Mathematik

Die schriftliche Prüfung besteht

  1. aus einem allgemeinen Teil und
  2. aus einem Pflichtteil und einem Wahlteil

Zu 1:
Grundfertigkeiten (ohne Taschenrechner und ohne Formelsammlung)
Bearbeitungszeit max. 50 Minuten

Zu 2:
Danach Ausgabe der Wahlaufgaben, nach 15 Minuten Abgabe, der nicht gewählten Aufgaben und Ausgabe des Hauptteils, der Formelsammlung und des Taschenrechners (nicht programmierbar).
Bearbeitungszeit max. 100 Minuten