Termine 2020/21


Schließfach mieten

Auf der Homepage der Firma Mietra finden Sie die Möglichkeit, ein Schließfach online zu mieten.


Kirche, Religion, Musik

Weihnachtskonzert 2019

Friedenskonzert 2019

Leitung Peter Stoppok und Britta Kanngießer

  • Mad World
    (Text & Musik: Roland Orzabal, Curth Smith 1982; Arr.: Britta Kanngießer)
  • Schlagzeugsolo
  • It it be your will
    (Text & Musik: Leonhard Cohen 1984; Arr.: Britta Kanngießer)
  • Whale song
    (Text & Musik: Tommy DeFilm 1990; Arr.: Britta Kanngießer, Peter Stoppok)
  • The way old friends do
    (Text & Musik: Benny Andersson, Björn Ulvaeus 1979; Arr.: Britta Kanngießer, Peter Stoppok)

... mehr davon!

Aktuelles

Regelungen zu den Abschlussprüfungen 2021

Es sind neue Erlasse zur Regelung der Abschlussprüfungen veröffentlicht worden. Grundsätzliche Informationen dazu enthält der unten aufgelistete Elternbrief. Alle aktuellen Termine und detaillierte Informationen sind auf der Seite Abschlussverfahren zu finden.

Fortsetzung der Befreiungsmöglichkeit

Das Niedersächsische Kultusministerium hat allen Schülerinnen und Schülern in der Präsenzphase im Szenario B vorübergehend bis zum 28. Februar 2021 die Befreiung von der Präsenzpflicht im Unterricht ermöglicht. Diese Befreiungsmöglichkeit wird zunächst bis zum 7. März 2021 fortgesetzt.

Pressemitteilung des Kultusministeriums

"Zum Bedauern von Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne sind weitere Öffnungen im Bildungsbereich zur nächsten Woche nicht möglich. Hintergrund sind nach Worten des Ministers die stagnierende Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz sowie die Unsicherheiten durch die Coronavirus-Varianten. Dessen unbenommen bleibe das Ziel, im März wieder mehr Kindern Bildung und Betreuung anbieten zu können..."

Vollständige Pressemitteilung lesen

Verlängerung des Lockdowns

Der bundesweite Lockdown wurde über den 14.02.2021 hinaus fortgesetzt. Für die Realschule John-F.-Kennedy-Platz bedeutet das ebenfalls eine Verlängerung der aktuell geltenden Maßnahmen für diesen Zeitraum, also Szenario C für die Jahrgänge 5 - 9 und Szenario B für Jahrgang 10.

Die Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler wurde bis zum 28. Februar aufgehoben. Von der Befreiung von der Präsenzpflicht ausgenommen ist die Teilnahme an schriftlichen Arbeiten.

Eltern konnten ihr Kind schriftlich für den kompletten Zeitraum abmelden. Sollten jedoch Eltern, die Ihre Kinder bereits abgemeldet haben, aufgrund der Verlängerung Ihre Kinder doch wieder in die Schule schicken wollen, so ist dies prinzipiell möglich.

Bei weiter sinkenden Infektionszahlen ist geplant, im März weitere Schuljahrgänge in den Unterricht im Szenario B zurückzuholen. Bis zu den Osterferien sollen nach Möglichkeit alle Schülerinnen und Schüler im Wechselmodell beschult werden. Sobald hierzu Entscheidungen getroffen werden, informieren wir Sie.

09.11.2020 - Erinnern ist wichtig!

Schüler putzen StolpersteineSeit geraumer Zeit sind wir als Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage in die Arbeit mit Stolpersteinen involviert, die in Erinnerung an Opfer des NS-Regimes verlegt werden. Gemeinsam mit dem Israel Jacobson Netzwerk und anderen Partnerinnen und Partnern bereiteten wir für den November 2020 einen regionalen Putztag von Stolpersteinen vor. Leider kann dieser aufgrund der Pandemie nicht wie geplant stattfinden. Dennoch wollten wir, die Klasse 9a, dieses Vorhaben weiter unterstützen. Daher haben wir mit einigen Schülerinnen und Schülern ein Video erstellt, welches in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Schillstraße und dem Verein Stolpersteine für Braunschweig entstanden ist.

Stolperstein Da in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie am 09.11.2020 leider keine zentrale Gedenkfeier stattfinden konnte, war es uns ein wichtiges Anliegen ausgewählte Stolpersteine zu reinigen und Blumen niederzulegen, um somit an die Verbrechen, die auch an Juden und Jüdinnen in Braunschweig verübt wurden, zu erinnern.


Veröffentlichung Epochalplan

Der Epochalplan für dieses Schuljahr kann ab sofort hier eingesehen werden.


Schülerarbeiten zur Coronakrise

Von Mitte März bis zu den Sommerferien sind die meisten unserer Schülerinnen und Schüler gar nicht bzw. nur zeitweise in der Schule gewesen. "Lernen zu Hause" war angesagt.

Diese außergewöhnliche Zeit brachte für alle außergewöhnliche Belastungen mit sich. Insbesondere für Kinder und Jugendliche war der "Lockdown" beängstigend und schwer zu ertragen. Das gemeinsame Lachen, die Nähe, die Unbeschwertheit ... selbst der nicht immer geliebte Unterricht ... all das fehlte in dieser Zeit. Grund genug, den Gedanken der Schülerinnen und Schüler einen Kanal - ein "Sprachrohr" - zu geben!

Unsere Beratungslehrkraft, Britta Kanngießer, hat Schülerinnen und Schüler dazu ermutigt, ihre Gedanken zur Coronakrise nach außen zu tragen. So sind viele Bilder, Videos und Gedichte entstanden, die uns sehr bewegt haben. Aufrüttelnd, anrührend, tieftraurig und aufmunternd ... die ganze Bandbreite menschlichen Empfindens ist hier vertreten. Wir freuen uns und sind sehr stolz darauf, diese Arbeiten hier präsentieren zu dürfen.