Fahrkartenanträge für das Schuljahr 2018/19

Liebe Eltern,

die Fahrkartenanträge der Braunschweiger Verkehrs-AG für das Schuljahr 2018/19 liegen nun vor. Die Fahrkarten können beantragt werden, sofern Ihr Kind weiter als 2 km von der Schule weg wohnt.

Sie können Fahrkartenanträge bei mir im Sekretariat erhalten (Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.30 bis 11.30 Uhr) und (wenn Sie möchten) auch gleich ausfüllen. Unbedingt erforderlich ist ein aktuelles Passfoto, ohne dies kann der Antrag leider nicht bearbeitet werden.

Für den Fall, dass Sie nicht die Möglichkeit haben, hier während der Öffnungszeiten vorbeizukommen, können Sie auch in der Grundschule einen Fahrkartenantrag erhalten. Den ausgefüllten Antrag senden Sie uns bitte per Post oder werfen Sie ihn in den Briefkasten der Schule. Dieser befindet sich in der Holztür am Ende des Gebäudes, wenn Sie den Gehweg an der Bushaltestelle entlanggehen.

Wichtig ist, dass nur komplett ausgefüllte und unterschriebene Anträge bearbeitet werden können. Bitte stellen Sie die Anträge bis spätestens 06.06.2018.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Schober
(Schulsekretärin)

Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2018/19 - Jahrgänge 6 - 10

Sie möchten Ihr Kind in die Klasse 6 - 10 an der Realschule John-F.-Kennedy-Platz anmelden. Folgendes ist zu beachten:

Da wir nur eine sehr geringe Anzahl von Schulplätzen zur Verfügung haben, müssen wir mit einer Vormerkliste arbeiten. Um sich vormerken zu lassen, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus und senden Sie dieses gemeinsam mit einer Kopie des letzten Zeugnisses sowie eine etwaige Verfügung zur Feststellung eines sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs an unsere Schule.

Bei einem gewünschten Übergang aus seiner IGS benötigen Sie zusätzlich ein Zeugnis mit Zensuren. Der Überweisungsbeschluss an eine Braunschweiger Realschule muss zwingend gegeben sein.

Damit signalisieren Sie, dass es sich bei unserer Schule um Ihren Erstwunsch handelt. Sie melden Ihr Kind bitte nur an einer Realschule an. Anzugeben ist unbedingt ein Zweit- und Drittwunsch, da die endgültige Aufnahme erst nach der Verteilerkonferenz am 25.06.2018 feststeht. Sollten Sie keine Wünsche eintragen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Einteilung an einer weiteren beliebigen Schule einverstanden sind.

Sie erhalten zeitnah per E-Mail eine Auskunft über die Aufnahme. Eine telefonische Auskunft ist zeitlich leider nicht möglich.

Anmeldeformular

Erich Mundstock Stiftung spendete ausgewählten Schülerinnen und Schülern Teilnahme an einem Rhetorik-Seminar

Vom 7. – 10. Februar 2018 nahmen ausgewählte Schülerinnen und Schüler unserer Schule, der Realschule Sidonienstraße, der Realschule Nibelungenplatz sowie einer Realschule aus dem Landkreis Peine kostenlos am Seminar „Rhetorische Präsenz, Rhetorik, Schreiben“ teil.

Rhetorikseminar 2018 Vor größeren Gruppen sprechen, seine Gedanken präzise darstellen und dabei authentisch wirken: All das kann man lernen! Bereits zum sechsten Mal lud die Erich Mundstock Stiftung Realschülerinnen und -schüler der 10. Klassen mit besonders guten Deutschnoten, hohem schulischen Engagement sowie Schulsprecherinnen und Schulsprecher zu einem vom Atelier Sprache e. V. ausgerichteten Rhetorik-Seminar ein.

Im ersten Teil erfolgte ein Training in rhetorischer Präsenz und Rhetorik: Sprechen vor größeren Gruppen, Körpersprache, Stimme, Tempo, Pausen, Kontakt zum Hörer – bewusste Steuerung der Aufmerksamkeit des Publikums sowie präzise und klare Darstellung der eigenen Gedanken und Standpunkte in gesprochener Sprache mit dem Sprechtrainer und Coach Gerd Zietlow. Im zweiten Teil befassten sich die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Herrn Dege vorrangig mit geschriebener Sprache. Sie setzten sich mit literarischen Texten auseinander bzw. verfassten eigene Texte. Am letzten Tag wurden Präsentationen sozialer Projekte erarbeitet und in der Abschlussveranstaltung Eltern, Lehrern und Vertretern der Erich Mundstock-Stiftung vorgestellt. Zum Abschluss wurde allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern durch Frau Sarah Mager-Mundstock ein Zertifikat überreicht.

Spende für tumorkranke Kinder

Bereits im November entschieden sich unsere Schülerinnen und Schüler dafür, einen Teil der Erlöse aus unserem Weihnachtsbasar, der am 5. Dezember unter der Leitung von Herrn Beute stattfand, dem Verein "Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder BS e. V." zu spenden. Mit dieser Spende möchte unsere Schülerschaft ausdrücken, dass sie sich bewusst ist, dass Gesundheit auch bei Kindern und Jugendlichen nicht selbstverständlich ist und dazu beitragen, dass kranke Kinder Unterstützung bekommen.

Spende für tumorkranke Kinder

Spendenübergabe am 30. Januar 2018: Celina Franzke, Maximilian Kühne, Frau Schene, Alisha Seidel

Dankschreiben ansehen

Eindrücke von unserem Weihnachtskonzert und dem Weihnachtsbasar

Weihnachtskonzert in der Kirche St. Magni

Auschnitt aus dem Weihnachtskonzert

Schülerstimmen zum Weihnachtskonzert und Weihnachtsbasar

Schülerstimmen

Tom, 6 a

Am Tag vom Weihnachtsmarkt hatte ich viel Spaß. Es waren viele Leute da und man konnte viele schöne Dinge kaufen, z. B. Kekse von der 6 a, Zuckerwatte von der 5 b, Bratwurst und viel mehr. Ich habe auch beim Aufbau geholfen. Das hat mir viel Spaß gemacht und es war ein toller Tag.

Khalil, 6 b

Ich war beim Weihnachtskonzert. Die Kinder haben schöne Lieder gesungen und haben eine sehr schöne Stimmung verbreitet. Dann sind wir zum Weihnachtsmakrt gegangen. Es war sehr schön auf dme Weihnachtsmarkt: Es war sehr gemütlich. Ich hatte 7,50 Euro dabei und habe einen Kuchen und etwas zum Trinken gekauft. Ich habe auch zwei Freunde getroffen, die nicht in unsere Schule gehen. Ich hatte sehr Spaß auf dem Weihnachtsmarkt.

Vanessa 6 b

Ich habe mit dem Chor viele Lieder gesungen, z. B. "Somewhere over the rainbow" oder "Macht euch bereit". Nach zwei Stunden waren wir fertig und gingen zum Weihnachtsbasar. Es war dort dunkel, das war ok. Man konnte viele Sachen kaufen aus Holz, Papier und Plastik, die die Schüler selbst mchten. Es war dort sehr schön und das Beste ist, dass das Geld für einen guten Zweck genutzt wird.

Bugra, 6 a

Ich war am Stand der 6 c. Wir haben wunderbare Sterne verkauft. Wir hatten nur noch wenige übrig. Wir waren sehr freundlich zu den Käufern.

Robert, 6 b

Ich hatte Schicht und stand am Stand. Als die Schicht zu Ende war, bin ich rum gelaufen und habe mir eine Fritz Kola gekauft.

Fotoalbum ansehen