Erich Mundstock Stiftung spendete ausgewählten Schülerinnen und Schülern Teilnahme an einem Rhetorik-Seminar

Vom 7. – 10. Februar 2018 nahmen ausgewählte Schülerinnen und Schüler unserer Schule, der Realschule Sidonienstraße, der Realschule Nibelungenplatz sowie einer Realschule aus dem Landkreis Peine kostenlos am Seminar „Rhetorische Präsenz, Rhetorik, Schreiben“ teil.

Rhetorikseminar 2018 Vor größeren Gruppen sprechen, seine Gedanken präzise darstellen und dabei authentisch wirken: All das kann man lernen! Bereits zum sechsten Mal lud die Erich Mundstock Stiftung Realschülerinnen und -schüler der 10. Klassen mit besonders guten Deutschnoten, hohem schulischen Engagement sowie Schulsprecherinnen und Schulsprecher zu einem vom Atelier Sprache e. V. ausgerichteten Rhetorik-Seminar ein.

Im ersten Teil erfolgte ein Training in rhetorischer Präsenz und Rhetorik: Sprechen vor größeren Gruppen, Körpersprache, Stimme, Tempo, Pausen, Kontakt zum Hörer – bewusste Steuerung der Aufmerksamkeit des Publikums sowie präzise und klare Darstellung der eigenen Gedanken und Standpunkte in gesprochener Sprache mit dem Sprechtrainer und Coach Gerd Zietlow. Im zweiten Teil befassten sich die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Herrn Dege vorrangig mit geschriebener Sprache. Sie setzten sich mit literarischen Texten auseinander bzw. verfassten eigene Texte. Am letzten Tag wurden Präsentationen sozialer Projekte erarbeitet und in der Abschlussveranstaltung Eltern, Lehrern und Vertretern der Erich Mundstock-Stiftung vorgestellt. Zum Abschluss wurde allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern durch Frau Sarah Mager-Mundstock ein Zertifikat überreicht.

Spende für tumorkranke Kinder

Bereits im November entschieden sich unsere Schülerinnen und Schüler dafür, einen Teil der Erlöse aus unserem Weihnachtsbasar, der am 5. Dezember unter der Leitung von Herrn Beute stattfand, dem Verein "Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder BS e. V." zu spenden. Mit dieser Spende möchte unsere Schülerschaft ausdrücken, dass sie sich bewusst ist, dass Gesundheit auch bei Kindern und Jugendlichen nicht selbstverständlich ist und dazu beitragen, dass kranke Kinder Unterstützung bekommen.

Spende für tumorkranke Kinder

Spendenübergabe am 30. Januar 2018: Celina Franzke, Maximilian Kühne, Frau Schene, Alisha Seidel

Eindrücke von unserem Weihnachtskonzert und dem Weihnachtsbasar

Weihnachtskonzert in der Kirche St. Magni

Auschnitt aus dem Weihnachtskonzert

Schülerstimmen zum Weihnachtskonzert und Weihnachtsbasar

Schülerstimmen

Tom, 6 a

Am Tag vom Weihnachtsmarkt hatte ich viel Spaß. Es waren viele Leute da und man konnte viele schöne Dinge kaufen, z. B. Kekse von der 6 a, Zuckerwatte von der 5 b, Bratwurst und viel mehr. Ich habe auch beim Aufbau geholfen. Das hat mir viel Spaß gemacht und es war ein toller Tag.

Khalil, 6 b

Ich war beim Weihnachtskonzert. Die Kinder haben schöne Lieder gesungen und haben eine sehr schöne Stimmung verbreitet. Dann sind wir zum Weihnachtsmakrt gegangen. Es war sehr schön auf dme Weihnachtsmarkt: Es war sehr gemütlich. Ich hatte 7,50 Euro dabei und habe einen Kuchen und etwas zum Trinken gekauft. Ich habe auch zwei Freunde getroffen, die nicht in unsere Schule gehen. Ich hatte sehr Spaß auf dem Weihnachtsmarkt.

Vanessa 6 b

Ich habe mit dem Chor viele Lieder gesungen, z. B. "Somewhere over the rainbow" oder "Macht euch bereit". Nach zwei Stunden waren wir fertig und gingen zum Weihnachtsbasar. Es war dort dunkel, das war ok. Man konnte viele Sachen kaufen aus Holz, Papier und Plastik, die die Schüler selbst mchten. Es war dort sehr schön und das Beste ist, dass das Geld für einen guten Zweck genutzt wird.

Bugra, 6 a

Ich war am Stand der 6 c. Wir haben wunderbare Sterne verkauft. Wir hatten nur noch wenige übrig. Wir waren sehr freundlich zu den Käufern.

Robert, 6 b

Ich hatte Schicht und stand am Stand. Als die Schicht zu Ende war, bin ich rum gelaufen und habe mir eine Fritz Kola gekauft.

Fotoalbum ansehen

Lauftag 2017

Die erfolgreichste Gesamtlaufleistung erzielte mit 541 km die Klasse 10 b, dicht gefolgt von der Klasse 9 b mit 520 km und der Klasse 9 c mit 467 km. Das sind beeindruckende Ergebnisse. Die besten Schülerleistungen erzielten bei den Jungen Daniel Ermisch (Klasse 10 b), bei den Mädchen Dilara Basman (Klasse 9 b). Herzlichen Glückwunsch dazu. Wir danken Herrn Schmidt-Hohagen für die Vorbereitung und Organisation des Lauftags.

Platzierungen

1. Platz Daniel Ermisch / Dilara Basman
2. Platz Deniz Puddu, Robin Sambou / Michelle Schwarz
3. Platz Ceren Özmen

Die Einnahmen der Sponsorengelder des diesjährigen Lauftags belaufen sich auf 2.797,56 Euro. Allen Spendern danken wir im Namen der Fachschaft Sport sehr herzlich. Diese Spendengelder kommen dem Fachbereich Sport zugute, um eine neue Musikanlage und Spielgeräten für unsere Pausen-Spieleausleihe anzuschaffen.

Hervorragende Ergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler bei "the BIG Challenge"

The Big Challenge ist ein europaweiter Englisch Wettbewerb, der jedes Jahr im Monat Mai stattfindet. Er richtet sich an Schüler der fünften bis neunten Klassen aller Schulformen. Pro Jahrgangsstufe (Level) gibt es einen MultipleChoice-Fragebogen mit 54 Fragen zu Wortschatz, Grammatik, Phonetik und Landeskunde. Die Wettbewerbsfragen orientieren sich an den Vorgaben des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) und sind für alle Länder identisch.

Die folgenden Schülerinnen und Schüler unserer Schule erreichten jeweils den ersten Platz ihres Jahrgangs:

  • Leon Terre (Jg. 5)
  • Joris Trümpelmann (Jg. 7)
  • Jasko Calakovic (Jg. 8)
  • Syreena Kaboudi (Jg. 9)

Leon erreichte landesweit (Bundesland) den 10. Platz, Syreena erreichte landesweit (Bundesland) den 15. Platz.

Wir gratulieren euch sehr herzlich zu diesen tollen Platzierungen!

Homepge von "the BIG Challenge" ansehen

Malwettbewerb Herzog Anton Ulrich-Museum

Besuch im Museum

Bericht der 6 c:

"Zwölf Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 c haben an einem Malwettbewerb zur Reformation teilgenommen. Zu der Ausstellung der Ergebnisse sind Frau Herzig und zwei Schüler aus der 6 c ins Herzog Anton Ulrich-Museum gegangen. Zwei Schüler wurden ausgewählt. Das hat uns sehr gefreut."

SURVIVAL 2017

Schülerinen und Schüler der Klassen 6 a und 6 b nahmen am Verkehrssicherheitstraining "SURVIVAL" teil

Am Mittwoch, 09.08.2017, haben die Klassen 6 a und 6 b zusammen mit Frau Krüger, Frau Kiemele und Frau Hannig das Verkehrssicherheitstraining "SURVIVAL" in der Raabeschule besucht. Sie berichten von Ihren Erlebnissen:

"Hallo,

wir berichten euch über den Verkehrserziehungstag "SURVIVAL".

Wir fanden den Überschlagssimulator sehr spannend, weil alle Kinder nur mit einem Sicherheitsgurt befestigt waren und auf den Kopf gefahren wurden. Da war wie schwerelos.

Wir fanden, dass die Station "Operation Kokosnuss" auch sehr cool war, weil man sich wie ein richtiger Arzt gefühlt hat. Wir konnte mit echten Operationsgeräten arbeiten und mussten sogar einen Mundschutz tragen.

Wir hatten viel Spaß und haben viel gelernt: Ab jetzt tragen wir einen Helm beim Fahrradfahren!"

Presse